Restaurant, Bistro, Café

April 24, 2019

proinó – Frühstück (vgl. to proí – der Morgen)

mesimerianó – Mittagessen (mesiméri – Mittag)

vradhinó – Abendessen (vrádhi – Abend)

dhípno – förmliches Abendessen, Diner

to trapézi – Tisch

to piáto – Teller

to piatáki – Tellerchen

to boukáli – Flasche

to potíri – Becher, Glas

to flidzáni – Tasse

to koutáli – Löffel

to pirni – Gabel

to machéri – Messer

to trapezomándilo – Tischdecke

i chartopetséta – Papierserviette

chérete ! Seien Sie gegrüßt (Bei Betreten eines kleinen Lokals oder Ladens oder beim Zusammentreffen mit Bekannten. Zudem als förmlicher bzw. respektvoller Gruß.)

yia sas ! yia_sas ! Grüß Sie / Grüß euch (wörtlich eigentlich: „Gesundheit euch!“)

yia_sas, pedhiá ! ti kánete ? – Hallo zusammen (wörtl. „Grüß euch, Kinder“) ! Wie geht es euch ?

kaliméra sas ! Guten Morgen (an jemanden, den man nicht kennt oder eine Gruppe)

kaliméra ! – Guten Morgen (an einen, den man kennt)

kalispéra – Grüß euch (ab 15:00 Uhr. Abends und bis spät in die Nacht.)

kaliníchta – Gute Nacht (Zur Schlafenszeit.)

adío ! – Adieu !

yiá ! – Tschüss !

ti thélete ? – was möchten Sie ? was möchtet ihr ?

ti thélis ? – was möchtest du ?

tha íthela – ich hätte gerne

thélo – ich möchte

théloume – wir möchten

théloume na pime káti – wir möchten etwas trinken

théloume neró – wir möchten Wasser

éna megáli boukáli neró – eine große Flasche Wasser

éna mikró boukáli neró – ~ kleine ~

éna potíri neró – ein Glas Wasser

to metalikó neró – Mineralwasser

o kafé / o kafés – der Kaffee

skéto – ohne Zucker

métrio / métrios – mit einem Löffel Zucker

glikó / glikós – mit zwei Löffeln ~

me gála – mit Milch

chorís gála – ohne Milch

o neskafés – löslicher Kaffee, Nescafé

o frapés – Nescafé frappé (immer kalt, geschüttelt etwa mit Zucker)

férte mou, parakaló, éna métrio kafedháki – Für mich bitte („Bringen Sie mir bitte“) einen mittelsüßen griechischen („kleinen“) Kaffee.

i fíli mou / o filós mou píni to kafedháki varí glikó – meine Freundin / mein Freund trinkt den Kaffee sehr süß.

… me tin paréa mas – in Gesellschaft (Typisch Griechisch: die Paréa als vertrauensvolle und freundschaftliche Gemeinschaft auf Zeit, etwa anlässlich eines Ausflugs oder zum abendlichen gemeinsamen Ausgehen.)

to tsái – (schwarzer) Tee

to faskómilo – Salbeitee

i sódha – Sodawasser

chimós portokáli – Orangensaft

chimós ananá – Ananassaft

chimós domáta – Tomatensaft

o mezés / i mezédhes / ta mezedhákia – Kleine Häppchen – etwas typisch Griechisches. Diese Vorspeise oder Beilage meint zum Beispiel eine Scheibe Brot mit etwas Käse und ein paar Oliven (In feinen Restaurants auch mal üppiger und edler, als Leckerbissen bzw. Spezialitäten.)

to rizólago – Milchreis mit Zimt (Maisstärke, Zucker, ggf. Eier)

yarti – Joghurt

to gála – Milch

vrastó gála – aufgekochte Milch

pagoméno gála – eiskalte ~

to psomí – Brot

to tirí – Käse

to méli – Honig

i marmeládha – Marmelade

to vútiro – Butter

to glikó – Kuchen

to tost – das Toast

tirí – Käse

domáta – Tomaten

zambón – Schinken

to avgó – Ei

ta avgá – Eier

tiganitá avgá – Spiegeleier

tiganitós – gebraten

vrastós – gekocht

chtipitá avgá – Rührei

i tirópita – Blätterteigtasche mit Schafskäse

i spanakópita – ~ mit Spinat

i bougátsa Blätterteigtasche, süße Füllung mit Vanille

ta koulourákia – Gebäck, etwa als Kringel, Schnecke oder kleiner Zopf

krépa – Crêpe

póso kostízi ? wie teuer ist es ? was kostet es ?

póso káni ? wieviel kostet das ?

póso kánoun ? wieviel kosten sie (Mz.) ?

dhóse mou …, parakaló – Bitte gib mir …

dhóste mou …, parakaló – Geben Sie mir bitte …

boró na to páro ? – darf ich das nehmen ?

ton logariazmó, parakaló – Die Rechnung bitte.

Werbeanzeigen

Unterwegs

April 7, 2019

apó pou févyi to féribot / to karáwi ? von wo fährt die Fähre / das Schiff ab ?

to karáwi – das Schiff

póte ipárchi karáwi yia …? wann fährt („gibt es, existiert“) ein Schiff nach …?

pou boró na páro éna isitírio ? wo kann ich ein Ticket kaufen ?

to praktorío ( ta praktoría ) – die Fähragentur / Schiffsagentur (und Mz.)

pou íne to grafío ? wo ist das Büro ?

dhromolóyio – Fahrplan

pou íne i odhós Olímbou ? Wo ist die Olympoustraße ?

Dhen écho idhéa – keine Ahnung (keine Idee)

kalí idhéa – eine gute Idee !

dhen xéro – ich weiß nicht

páme me to leoforío i me ta pódhia ? Nehmen wir den Bus oder gehn wir zu Fuß ?

póte févyi ? wann … fährt ab ?

póte ftáni ? wann … kommt an ?

se pió méros ? an welcher Stelle von …, „in welchem Teil von“ ?

thélo éna isitírio me epistrofí – ich möchte („ich will“) ein Ticket und retour / mit Rückfahrt, Rückfahrkarte

íne makriá apó `dhó ? ist sie weit weg von hier ?

apó_edhó „apó `dhó“ – von hier

i stási – die Haltestelle

óchi. i stási íne kondá – Nein. Die Haltestelle ist gleich hier / ganz in der Nähe / ganz nah

óchi. Pentakósia métra perípou – Nein. 500 m – ungefähr

oúte pénde leptá me ta pódhia – Nur 5 Minuten zu Fuß

anevéte tin odhó – Gehen Sie die Straße hinauf / geht die Straße rauf

páte efthía – gehen Sie geradeaus / geht immer geradeaus

méchri ti dhiastávrosi – bis zur Kreuzung

strívete ston tríto dhrómo dhexiá – biegen Sie die dritte Straße rechts ab / ihr biegt die 3. rechts ein

aristerá – links

Lipáme, dhen ti gnorízo, dhen íme apó `dhó. Das tut mir leid, die kenne ich nicht. Ich bin nicht von hier.

páme me taxí – wir fahren mit dem Taxi / nehmen wir ein Taxi

éna isitírio leoforíou íne pió ftinó apó taxí – ein Busticket ist billiger als eine Taxifahrt

O dhéfteros dhrómos metá to fanári – die 2. Straße nach der Ampel

póso kostízi to isitírio yia …? wie teuer ist das Ticket / der Fahrschein nach …?

póso káni to isitírio ? was kostet das Ticket ?

Típota dhen pái chaméno

November 6, 2018

Τίποτα δεν πάει χαμένο

Σχεδόν πενήντα χρόνια …

S-chedhón penínda chrónia

vásana ke dhiogmí,

tóra sti mávri_arróstia

anáxia pleromí.

To dhíkio tou agóna

pollá sou stérise,

ma i zoí lechóna

elpídhes yénnise.

Beinahe fünfzig Jahre Leid und Verfolgung

jetzt diese schwarze Krankheit, ungerechte Bezahlung

dein gerechter Kampf hat dir [zwar] vieles geraubt

aber das Leben ist [wie] eine Frau, die unlängst gebar und [damit] Hoffnungen geboren hat

Típota dhen pái chaméno

sti chaméni sou zoí,

t’ óniró sou anasténo

ke to káthe sou » yiatí «.

Nichts ist verloren [zerstört], in deinem verlorenen Leben

deinen Traum erwecke ich zu neuem Leben und jedes deiner Warum

Poté dhe les i míra

pos dhe adhíkise,

ma móno_i_istoría

alliós sou mílise.

Skiftós sta kafenía,

stous dhrómous skeftikós,

ma chthes mes stin poría

pernoúses yelastós.

Nie sagst du, dass das Schicksal ungerecht zu dir gewesen ist

jedoch – die Geschichte sprach ganz anders zu dir

kauernd in den Cafés, tief in Gedanken versunken auf den Straßen

aber gestern auf der Marschroute [Demo, Protestmarsch] lächeltest du

Nichts geht verloren …

Verse: Manólis Rasoúlis

Musik: Mános Loízos

Tis dhikeosínis ílie noité · Sonne der Gerechtigkeit

November 2, 2018

Της δικαιοσύνης ήλιε νοητέ

Tis dhikeosínis ílie noité

ke mirtíni si dhoxastikí

mi parakaló sas mi :::

lismonáte ti chóra mou !

Aetómorfa échi ta psilá vouná

sta ifaístia klímata sirá

ke ta spítia pio lefká :::

stou glafkoú to yitónema !

Ta mikrá mou chéria me ton keravnó

ta yirízo píso áp‘ ton keró

tous palioús mou fílous kaló :::

me fovéres ke m’_aímata

Große Sonne der Gerechtigkeit

und du, edle Myrte,

bitte, ich bitte euch :::

vergesst mein Heimatland nicht.

Adlerhaft hohe Berge gibt es dort,

Weinterassen an den Hängen der Vulkane

und Häuser, die so weiß aufleuchten

vor dem benachbarten Blau des Meeres !

In meinen bitteren Händen Blitz und Donner,

ich wende sie hinter die Zeiten.

Meine alten Freunde rufe ich heran,

mit Schrecken und mit Blut.

Vertont von Míkis Theodorákis – aus dem Gedicht To Áxion Estí von Odysséas Elýtis.

Wichtiges auf Griechisch

November 1, 2018

Entschuldigung, wo ist … signómi, pou íne … (oft „singnómi“ gesprochen)

wo ist – pou íne

wo ist – pou ipárchi

Verzeihung! – me sinchoríte

wie geht es dir ? – ti kánis ?

wie geht es Ihnen ? – ti kánete ?

wie heißen Sie ? – pos sas léne ?

ich heiße … – me léne …

bitte – parakaló

danke – efcharistó

in Ordnung – entáxi [ gespr. “ n-d “ endáksi ]

in Ordnung – óla kalá

können, dürfen – boró

ich kann – boró

ich kann nicht – dhen boró [ “ m-b “ dhem_boró ]

was möchten Sie essen ? – ti tha fáto ?

was empfehlen Sie mir ? – ti mou sistínete ?

können Sie mir etwas empfehlen ? – ti mou protínete ?

ich möchte, ich will – thélo

ich weiß, was ich will – xéro ti thélo

Wo kann ich … bekommen ? – pou boró na vro …

wo finde ich …? – pou tha vro ?

ich verstehe nicht – dhen katalavéno

das – das da [ darauf zeigen …] – aftó

hier – edhó

dort – ekí

rechts – dhexiá

links – aristerá

oben – epáno

unten – káto

weit – makriá

nahe – kondá

gibt es hier …? – ipárchi edhó …?

wann? – póte

wann ist geöffnet? – póte íne anichtó?

haben Sie …? – échete …?

ich möchte – thélo

ein Brot, bitte – éna psomí, parakaló

ich – egó

du – esí

er, sie, es – aftós, aftí, aftó

wir – emís

Ihr / Sie – esís

sie (m, f, n) – aftí, aftés, aftá

Wie teuer ist das? – póso kostízi aftó ?

oder:

póso káni aftó ?

die Rechnung, bitte – to(n) logariazmó, parakaló

(eine Rechnung) begleichen, tilgen – exofló

zahlen, bezahlen – pliróno

Ela vre Charalámbi

November 1, 2018

Έλα βρε Χαραλάμπη

Ela vre Charalámbi

na se pantrépsoume

na fáme ke na pioúme

ke na chorépsoume

“ Dhen tin thélo “

“ Tha tin páris “

Álla lóyia léte, vre pedhiá,

ti kamómata ’ne toúta

me to zóri pantriá

Afísate ta lóyia

ke ta mirolóyia –

o yéro Charalámbis

dhen théli pantriá

Dhen tin thélo …

To nou sou, Charalámbi,

milá pio loyiká

ke tha se kataféro

na vális ta chalká

Dhen tin thélo …

Hör mal, Charalámbi,

gerade verheiraten wir dich.

Damit wir essen und trinken können,

und tanzen.

Refr.:

„Ich will sie nicht!“

„Doch, du wirst sie nehmen!“

„Seid doch besonnen, Leute. Wie ungehörig wäre es, jemanden gegen seinen Willen zu verheiraten …“

„Jetzt aber lasst das Räsonnieren

und das Lamento –

unser alter Charalámbi

hat einfach keine Lust zu heiraten.“

Refr.:

„Ich will sie nicht!“ …

„Werde doch vernünftig, Charalámbi,

und rede mit mehr Verstand.

Ich bringe dich schon dahin,

dass du den Ehering nimmst.“

„Ich will sie nicht!“ …

Thalassá, thalassáki mou

November 1, 2018

Θάλασσα, θάλασσα τους θαλασσινούς

θαλασσάκι μου

Thálassa, thálassa tous thalassinoús

thalassáki mou

min tous thalassodhérnis

thalassónoume, ya séna ximerónoume

Thálassa ki_almiró neró na se xecháso dhen boró

na se xecháso dhen boró thálassa ki_almiró neró

Rodhóstamo na yínese, ki_ach amán, amán

tin róta tous na rénis

thalassáki mou ke fére to pouláki mou

Thálassa ki_almiró neró

Thálassa, thálassa pou ton épnixes, ki_ach, amán, amán.

tis kopeliás ton ándra

thalassáki mou ke fére to pouláki mou

Ki_i kopeliá, ki_i kopeliá

íne mikrí, thalassáki mou

ke dhen tis pán’ ta mávra

thalassáki mou ke fére to pouláki mou

Thálassa ki_almiró neró

Meer, Meer der Meere, mein liebes Meer

tu den Seeleuten nichts an.

all mein Sinnen gehört dir, Meer

deinetwegen bleibe ich die ganze Nacht wach

Meer, bitteres Wasser, ich kann dich nicht vergessen –

ich kann dich nicht vergessen, Meer, bitteres Wasser.

Rosenwasser, werde zu Rosenwasser, und ach aman aman

beregne ihnen den Kurs

liebes Meer, bring meinen Schatz zurück

[ wörtl.: mein kleines Meer, bring mir mein Vögelchen ]

Meer, bitteres Wasser

Meer, Meer das ihn ertränkte, und, oh Weh,

den Mann des Mädchens –

liebes Meer, bring mir meinen Schatz zurück

Meer, bitteres Wasser

Und das Mädchen ist jung, mein liebes Meer

und das Schwarz steht ihr nicht,

liebes Meer, bring mir meinen Schatz zurück.

Meer, bitteres Wasser

Mílo mou kókkkino · Roter Apfel, mein

Oktober 28, 2018

Μήλο μου κόκκινο, ρόϊδο βαμμένο

Mílo mou kókkino, róidho vamméno

yiatí m’_emáranes, ton pikraméno.

Piyéno ki_érchome, ma dhe(n) se vrísko

vrísko tin pórta sou amparoméni.

Rotó tou páploma „Pou_[í]ne[_i]_kirá sou?“

„Kirá mou dhen_[í]n[e_]edhó, páisi sti vrísi

páisi_na pií neró – ke na yemísi.“

Roter Apfel, mein

Mein roter Apfel, von der Farbe eines Granatapfels: Warum nur hast du mich welken lassen, mich, den Verbitterten?

Ich gehe fort und komme zurück, doch finde ich dich nicht, nur deine Tür finde ich – verschlossen, zugesperrt!

Aber es dringt Licht aus deinen kleinen Fenstern, und so frage ich an der Pforte: „Die Hausherrin, wo ist hingegangen?“

„Meine Hausherrin ist nicht hier, sie ist zum Brunnen gegangen, sie ist gegangen, um Wasser zu trinken, den Krug aufzufüllen.“

Ena neró, kira Vangelió · Das Wasser, ja, wo kommt es her?

Oktober 28, 2018

Ένα νερό κυρά Βαγγελιώ

Ena neró, kirá Vangelió,

éna neró, krío neró.

Ki_apó poúthe katevéni, [ Ach, ke poúthe ~ ]

Vangelió mou, peneméni.

Apó psilá [gremnó], kirá Vangelió,

apó psilá [gremnó] gremízete.

Se perivoláki béni,

Vangelió mou, peneméni.

Potízi ke, kirá Vangelió, [potízi dhé– …, ]

potízi ki_éna_ayóklima. [potízi dhéntra ke kladhiá]

Ach, pou káni to stafíli [Ke potízi kiparísia]

san tis Vangeliós ta chíli. [san ki_esás, kalá korítsia.]

Das Wasser, ja, liebe Vangelió,

das Wasser, ja, wo kommt es her?

Hör mir zu, was ich dir sage,

zu der Lösung dieser Rätselfrage.

Von oben du, liebe Vangelio,

von oben fällt es dir herab!

Wie die Blumen in dem Garten

auf den Abendregen warten!

Der Regen wässert Frucht und Baum,

der Regen fällt in deinen Traum.

Deine Lippen, wenn sie lachen,

wird er süß wie Trauben machen!

Die Zeit · Ο Χρόνος

Oktober 28, 2018

.

die Zeit – o chrónos

der Morgen, morgens – to proí

der Mittag, mittags – mesiméri

der Nachmittag, nachmittags – to apóyevma

der Abend, abends – to vrádhi

die Nacht – i níchta

Mitternacht, mitternachts – ta mesánichta

Wie viel Uhr ist es? – ti óra íne? (wörtlich: „was für eine Stunde ist es?“)

Weißt du / wissen Sie, wie spät es ist? – échis óra? / échete óra? (wörtl. „haben Sie Stunde“)

die Stunde, die Uhrzeit – i óra

die Minute – to leptó

das Viertel – to tétarto

drei Viertel – tría tetárta

halbe Stunde – misí óra

anderthalb Stunden – miámisi óra

(es ist) acht (Uhr) – ochtó (i óra)

zehn nach elf – éndeka ke dhéka

dreizehn Uhr zwanzig – dhekatrís ke íkosi … öfter aber sagt man: mía ke íkosi („eins und zwanzig“)

14:00 Uhr – dhío to mesiméri

20:00 – ochtó to vrádhi

vormittags (engl. abgekürzt am) … p.m. ( pro mesimvrías )

nachmittags (engl. pm) m.m. ( metá mesimvría )

.